toMotion-Ernährungskärtchen im Juni: die Johannisbeere

Anonymous

Man bekommt sie in roter, schwarzer oder weißer Ausführung: die Johannisbeere. Das Beerenobst hat seinen Namen von Johannes dem Täufer: sein Geburtstag am 24. Juni fällt in die Hauptreifezeit der leckeren Beeren. Zu dieser Zeit sollte man besonders viele Johannisbeeren so frisch wie möglich verzehren: pur, im Obstsalat, Müsli oder Quark. Werden sie erhitzt, gehen wertvolle Inhaltsstoffe verloren.

Geschmacklich zeichnen sich Johannisbeeren durch ihr leicht säuerlich-herbes Aroma aus, wobei die hellen Johannisbeeren etwas milder sind als die dunklen. Dafür können vor allem schwarze Johannisbeeren mit einem hohen Polyphenolgehalt punkten. Sie wirken antibakteriell und sind außerdem kraftvolle Antioxidantien, die zur Krebsvorbeugung beitragen.

Weitere Informationen zu dem leckeren Beerenobst sowie die Zutaten für einen leckeren und gesunden Smoothie findest du auf unserem Ernährungskärtchen Nr. 38.