Dem Immunsystem auf die Sprünge helfen

Anonymous

Mit Beginn des Herbstes wird es draußen spürbar dunkler, kälter und ungemütlicher. Da rollt man sich doch am liebsten auf dem Sofa zusammen bei Plätzchen und einer Tasse heißem Kakao. Und wundert sich nicht, wenn sich mit gelegentlichem Husten und Niesen die nächste Erkältung ankündigt. Winterzeit ist eben Schnupfenzeit… Wirklich? Wir haben es doch in der Hand, mit einfachen Mitteln unser Immunsystem zu stärken und den Krankheitserregern die Stirn zu bieten! Hier einige Tipps, wie du gut durch Herbst und Winter kommst.

Ausreichend Bewegung im Freien: Wer einen Hund hat, ist fein raus. Denn der muss täglich vor die Tür und Herrchen oder Frauchen gleich mit. Nicht umsonst werden Hundebesitzer deutlich weniger häufig von Erkältungen geplagt. Denn regelmäßige Bewegung an der frischen Luft stärkt unser Immunsystem und macht es widerstandsfähiger gegen Krankheitserreger. Hast du die Möglichkeit, den Spaziergang oder die Joggingrunde bei Tageslicht zu absolvieren, tut das außerdem der Psyche gut und beugt Winterdepressionen vor.

Vitaminreiche, ausgewogene Ernährung: Dass man sich in der Adventszeit nicht ausschließlich von Plätzchen und anderen Süßigkeiten ernähren sollte, ist wohl jedem klar. Je vitaminreicher und ausgewogener die Ernährung ist, desto mehr unterstützen wir unser Immunsystem in seinem Kampf gegen Krankheitserreger. Soll heißen: am besten fünfmal am Tag Obst und Gemüse essen, gerne auch als Rohkost. Die Wintermonate bieten mit ihrem vielfältigen Angebot an Zitrusfrüchten ideale Bedingungen, um den Körper regelmäßig mit natürlichem Vitamin C zu versorgen. Auch regionales Wintergemüse wie z.B. Feldsalat und die verschiedenen Kohlsorten sind reich an Vitamin C.

Unterstützende Produkte: Auch die Aroniabeere mit ihrem hohen Polyphenolgehalt ist ein gesundheitliches Kraftpaket. Bei toMotion bekommst du Aronia Qi, eine Mischung aus 82 % Aronia-Direktsaft, Acerola-Kirsche, Topinambur und Kräutern, die du pur oder vermischt mit Joghurt und leicht gesüßt mit Honig genießen kannst.Einen besonders hohen Vitamin-C-Gehalt (50-mal so viel wie die Orange) weist die Camu Camu Beere aus dem peruanischen Amazonas-Regenwald auf. Die bei toMotion erhältlichen Camu Camu Kapseln oder Pulver enthalten im Gegensatz zu den gängigen Vitamin C-Produkten ein schonend gewonnenes, ganz natürliches Vitamin C, das dein Immunsystem optimal stärkt.

Auch eine intakte Darmflora ist wichtig für unser Immunsystem und unsere Gesundheit. Mit Panaceo unterstützt du die Darmentgiftung und stärkst so die Darmwand-Barriere gegen das Eindringen von Schadstoffen in den Körper. Unser Geheimtipp: Silber wirkt antibakteriell! Literatur zur Wirkungsweise von kolloidalem Silber findest du hier:www.biosa-der-shop.de/Weitere/Literatur/.Weitere Informationen bekommst du auch bei Andrea Potratz unter Tel. 0160 94846129. Fragen und Bestellungen zu Aronia Qi, Camu Camu-Produkten, Panaceo oder kolloidalem Silber kannst du an a.potratz@tomotion-gmbh.de schicken.

Ausreichend Schlaf: vor allem in der dunklen Jahreszeit solltest du darauf achten, dass du regelmäßig und ausreichend lange schläfst. Die körperlichen Abwehrkräfte stehen im engen Zusammenhang mit der Dauer und Qualität des Schlafes. Jeder hat schon einmal erfahren, in welcher Weise das Schlafbedürfnis selbst bei einer einfachen Erkrankung wie einer Erkältung steigt. Aktuelle Studien belegen, dass im Schlaf die Zahl der natürlichen Abwehrzellen steigt, was für die erfolgreiche Bekämpfung von Bakterien und Viren von großer Bedeutung ist.

Verschiedene chemische Prozesse tragen dazu bei, dass wir am Morgen nicht nur erholt und frisch aufwachen, sondern dass sich auch unser Immunsystem täglich neu „auflädt“. Gewebeschäden werden repariert, Heilungsprozesse schreiten besser voran. Organe und Zellen werden mit neuen Brennstoffen versorgt und alte, verbrauchte oder kranke Zellen durch neue, gesunde ersetzt. Gerade in der kalten  Jahreszeit, in der Grippeviren wieder vermehrt auftreten, solltest du deinem Körper daher genügend Schlaf gönnen und dein Immunsystem damit stärken.

Kalt-warme Wechselduschen, Saunieren, Kneippen: die „Weicheier“ unter uns hören es nicht gerne: unser Immunsystem profitiert auch von kalt-warmen Wechselduschen, Saunabesuchen und kalten Fußbädern (Kneipp-Bädern). Letztere kommen wohl eher im Sommer in Frage, Saunabesuche hingegen sind im Winter eine Wohltat. Sie regen unseren Kreislauf an und stärken dadurch das Immunsystem. Kalt-warme Wechselduschen lassen sich auch ganz einfach zuhause durchführen, erfordern anfangs jedoch große Überwindung. Vor allem Rücken und Bauch sind sehr kälteempfindlich. Mit etwas Vorbereitung ist das kalte Wasser aber halb so schlimm. Zunächst solltest du deinen Körper mit warmem Wasser aufwärmen. Dann beginnst du die Wechseldusche an den Füßen und lässt den kalten Wasserstrahl langsam über die Beine Richtung Oberkörper wandern. Anschließend folgt wieder ein Duschgang mit warmem Wasser. Diese Prozedur wiederholst du dreimal.

Wichtig ist, dass du den letzten Duschgang immer mit kaltem Wasser durchführst! Was den Vorteil hat, dass sich die Umgebungsluft beim Verlassen der Dusche nicht mehr so kalt anfühlt… Die gute Neuigkeit: nach einiger Zeit gewöhnt sich dein Körper an die Wechselduschen und du empfindest sie als erfrischend und entspannend. Und noch ein positiver Nebeneffekt für Sportler: kalt-warme Wechselduschen fördern die Regeneration der Muskulatur. Probiere es doch einmal aus - du tust deinem Körper damit viel Gutes!

Wenn es draußen regnet und stürmt, spricht nichts gegen das Zusammenrollen auf dem Sofa. Bei trockenem Winterwetter solltest du aber täglich gut eingepackt eine Runde im Freien drehen. Plätzchen und Kakao kann man durch leckere Orangen, Mandarinen und andere Früchte ergänzen, zu Mittag gibt es als Beilage einen Salat oder Gemüse. Wer dann noch darauf achtet, regelmäßig sieben bis acht Stunden zu schlafen und sich eventuell sogar an die Wechselduschen wagt, kann der Erkältungszeit gelassen entgegen blicken. So gewappnet, wirst du mit Sicherheit merklich weniger häufig krank sein!