KED Pector ME-1

Anonymous

Der Helm für den Enduro-Einsatz

Heute wollen wir euch einen Helm unseres Partner KED vorstellen, den wir bei unseren Enduro-Touren tragen: den KED Pector ME-1. Wir empfinden ihn als leicht, sehr gut belüftet und fühlen uns damit sehr gut geschützt. Der Helm wird in vier Farben angeboten und entspricht der Norm NTA 8776, d.h. er ist auch als Helm für S-Pedelecs zugelassen. Der Pector hat darüber hinaus ein paar weitere Features, die wir an ihm schätzen:

 

MIPS – Brain Protection System (BPS)

Die EPS-Innenschale der KED-Helme sorgt bei einem Sturz für höchste Aufpralldämpfung. Das MIPS-System bietet durch die Reduzierung der auf das Gehirn einwirkenden Rotationskräfte ein zusätzliches Sicherheitsfeature. Die reibungsarme Schale des MIPS-Systems ermöglicht bei schrägem Aufprallwinkel ein Gleiten von 10-15 mm in alle Richtungen.


FIDLOCK®

Die Fidlock®-Technologie macht das Schließen des Gurtschlosses noch einfacher. Durch die Kombination von magnetischer Kraft und mechanischer Rastung schließt der Fidlock®-Buckle quasi selbstständig und lässt sich mit nur einer Hand bedienen. Ein ungewolltes Einklemmen der Haut ist ausgeschlossen. Dabei sind die Verschlüsse höchst zuverlässig, robust und sicher.


BOA® SYSTEM

Das Boa® System wurde für höchsten Komfort in unseren 360°-Kopfring nahtlos integriert. Mit genial einfacher Einhand-Bedienung kann die Feinanpassung auch während der Fahrt vorgenommen werden. Das Boa® System garantiert einen sicheren und perfekten Sitz in allen Situationen.

Uns persönlich hat der Pector absolut überzeugt und er ist bei unseren Enduro-Touren immer dabei. Falls wir dich neugierig gemacht haben, findest du weitere Informationen unter diesem Link:  https://www.ked-helmsysteme.de/de/radhelme/Pector-ME-1